Craniosacral Therapie Claudia Schädler

Stille, die bewegt

Was ist Craniosacral Therapie?

Die craniosacrale Therapie ist eine umfassende, ganzheitliche Körpertherapie. In ihr verbinden sich wissenschaftlich Erkenntnisse und die intuitive, fein geschulte Wahrnehmung der Praktizierenden auf einzigartige Weise.


Die Wurzeln in der cranisosacralen Therapie liegen in der Osteopathie. Der Name craniosacral setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen. Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und den Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen.


Durch gezielte Impulse werden Bewegungen der Schädelknochen, der Hirn- und Rückenmarkshäute und des Körpergewebes unterstützt und Spannungen und Fehlstellungen können sich auflösen. Diese ruhige, angenehme, auf dem bekleideten Körper durchgeführte Behandlung ist ausserordentlich entspannend. Sie hilft, den eigenen Körper auf eine neue Art wahrzunehmen, Schmerzen und Blockaden zu lösen und sich besser zu fühlen.

0